Image
Top
Menü

Anwendung

Anwendungsgebiete

  • Atembeschwerden
  • Kreislauf- und Stoffwechselstörungen
  • Haltungsschäden
  • Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Depressive Verstimmungen und Ängste
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Nervosität und Antriebsschwäche
  • Schlaf- und Verdauungsstörungen
  • Spannungs- und Erschöpfungszustände
  • Zur Rehabilitation nach Unfällen und Operationen
  • Schwangerschaftsbegleitung, Geburtsvorbereitung und Rückbildung
  • Beschwerden während der Wechseljahre
  • Stimm- und Sprechstörungen

 

DSC_0088

Therapieziele

Der Klient bestimmt die Ziele zu Beginn der Therapie gemeinsam mit dem Therapeuten. Während des Selbsterfahrungsprozesses werden die Ursachen von Beschwerden erkennbar. Das führt häufig zu einer veränderten Zielsetzung.

  • Verbessern der Atemqualität in Bezug auf die Vertiefung der Atembewegung, die Harmonisierung des Atemrhythmus und die Stärkung der Atemkraft
  • Entwickeln der Selbstwahrnehmung (Körperempfindungen, Gefühle etc.)
  • Fördern der Fähigkeit zur Tonusregulation (Lösen, Aufbauen, Halten und Ausgleichen der Körperspannung)
  • Optimieren von Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit, auch im hohen Alter
  • Verbessern der Körperhaltung Entwickeln der Stimm- und Aussagekraft
  • Anregen und stärken der Selbstheilungskräfte (durch positive Beeinflussung des Immunsystems, des vegetativen Nervensystems und der psychischen Stabilität)
  • Bewusstmachen und integrieren von seelisch-körperlichen Zusammenhängen
  • Stärken des Selbstbewusstseins (Ich-Kraft)
  • Verbessern von Ausdrucks- und Beziehungsfähigkeit
  • Erkennen und nutzen persönlicher Anlagen und Stärken
  • Fördern von Selbstbestimmung und Eigenverantwortung
  • Steigern der individuellen Leistungsfähigkeit